Aktueller Eintrag
Frühere Einträge
Archiv
Schlagwörter

einhorn insel der seligen

Guter Rat

Guter Rat ist teuer


Das Lagerfeuer ist Attrappe, aber wie die Altvorderen hocken sie im Kreis drum herum, manche fläzen oder wälzen sich hin und her, entblößen sich. Bei einigen hat sich der Kopf vergrößert, ist in die Breite gegangen oder abgeplatzt, damit spielt der Hals Ball. Wieder andere halten ihren Kopf in das falsche Lagerfeuer, doch nichts zischt oder sprüht. Die Köpfe haben ein Eigenleben entwickelt, da ziehen die Körper nicht mehr mit. Klar: Da ist keine Räterepublik im Entstehen.

Aber das schreiben wir nicht, das druckt niemand.

Worum geht es bei diesen Palavern? Wird am Ende die Friedenspfeife geraucht? Wird wenigstens ein Vertrag aufgesetzt, den man später brechen kann, der ohnehin nur ein Stück Papier ist? Eine richtige Rauferei scheint sich ebenso wenig zu entwickeln. Die Strategien sind allzu löcherig, zu durchlässig, verschlissenes Gewebe, durch das Wind und Wasser ungehemmt dringen. Die eisernen Wächter, die das Terrain absichern, rosten vor sich hin. Ist ihnen bewusst, dass jenseits der Trennlinie ein zweites Feuer brennt, wo die anderen sitzen, die ewigen Feinde, potentielle Partner, die sich gemeinsam um das Wachsen der Waffenindustrie sorgen …

Nein, so weit würden wir nicht gehen … nein, so weit wird es niemals kommen! Vergessen wir nicht den menschlichen Faktor. Der Sieg kostet … aber eine Niederlage kostet noch mehr …

Hören wir auf zu rechnen. Später wird noch genug gerechnet werden, Witwengeld zum Beispiel. Nothilfe. Lebensmittelmarken. Bausparerzuschüsse dagegen für Sankt Nimmerleins. Tja.

Ja, wenn die Spesen nicht wären, es wäre fürwahr eine traurige Runde. Trotz Bergblick oder Meerblick.

Das Essen ist ausgezeichnet. Unabhängig vom Ergebnis. Dabei gibt es offiziell immer ein Ergebnis. Da lassen wir uns nicht lumpen. Wir trinken auf Brüderschaft. Vermasselt wird die Chose an der Heimatfront von den Kumpels, die den Hals nicht vollkriegen. Wir hier am Lagerfeuer wollen das Beste. Sehen wir etwa nicht so aus?

Trinkfest solltest du sein, für Abstinenzler ist unter Diplomaten kein Ort.

(Foto: Andreas Chwatal)