Aktueller Eintrag
Frühere Einträge
Archiv
Schlagwörter

einhorn insel der seligen

Waldeinsamkeit


Die Legende vom bestraften Prasser

Da war was. Irgendwas war da. Da, hinten, ich spür was.

Ein Zug war da. Oder ein Druck.

Steh hier rum und weiß net, wo hier ist. Und weiß net warum ich ....

Vielleicht träum ich. Ich bin ja - ziemlich nackig. Eigentlich - ganz nackig.

Hat mich jemand angsprochen? Hat mich jemand aufgweckt? Gschubst?

Ich hab so was gspürt. Oder wars inwendig? Nein, da war nix, gar nix.

Bin nackig und frier net. Komisch. Um mich herum ist so ein – Ge-, Gewese … Ich seh nix.

Ich war aufm Volksfest. Da bin ich fast sicher. Aber net allein.

Wenn eine Polizei kommt? Wieso Polizei? Ich bin doch allein und tu nix.

Tu niemandem was. Hat no nie einer was von einem nackigen Mörder net ghört!

Aber nackig rumlaufen, das geht halt gar net. Wenn jemand kommt. Ob Polizei oder wer, ist ja gleich.

Wenn aus dem – Ge-Dings - jemand rauskommt, auf mich zu, sich hinstellt, mich anpackt?

Jetzt spür ich wieder den Druck. Von innen.

Ich bin do net krank. Bsoffen auch net. Bloß wirr.

Wenn die Mizzi mich so sieht! Die Mizzi war dabei aufm Fest.

Ich muss wohin und trau mich keinen Schritt machen.

Bestimmt ist das ein Traum. Was macht meine Hand überhaupt? Ich steh ganz verdreht.

Bin ganz verdreht. Und die Mizzi, wo ist die? Und der Alisi? Und der Biwi? Der Xari? Alle weg.

Saubere Freunderl. Die haben mich allein lassen.

Aber wer hat mich auszogen? Und wo habens mich hinbracht?

Meine Haxen stehn überkreuz. Wenn ich jetzt einen Schritt tu, fall ich über die eigenen Haxen.

Was ich spür, das ist - au weia - Bauchweh. Ich krieg … Uuuuh!

Ich muss wohin. Dass mir so was passiert ... Dass die so gemein sind …

Ich krieg … Ich hab … Da unten gurgelt was! Alisi! Biwi! Xari!

Dass die so gemein sind …

Wo steh ich da drauf? Mei, oh mei …