Aktueller Eintrag
Frühere Einträge
Archiv
Schlagwörter

einhorn insel der seligen

Arbeiten Kaufen Sterben


Was sonst?

Es geht so dahin auf Rollen, die musst du nicht einmal schmieren. Ihr Rollgeräusch ähnelt dem Hintergrundrauschen des Kosmos (das du dir nur vorstellen, nicht aber hören kannst) und besagt: Du gehörst dazu wie jeder andere auch, du fällst nicht herunter vom Förderband. Manchmal gibt es Turbulenzen, siehst du, die Rollen können nicht alle gleich sein – sind etwa die Blätter an einem Baum gleich? Doch es ist unmöglich, dass du hochkatapultiert wirst. Dass die Rollbahn irgendwo zuende ist, das weiß jeder. Früher oder später. Später muss nicht besser sein. Das sind keine Sätze, das ist ein Sound, eine Litanei. Das befördert dich wie eine Wolke, die nicht nach dem Wind fragt.

Alternativlos, sagen die, die es wissen müssen. Wir schmieren. Wir erledigen das für dich, sagen sie.

Na also.

Arbeiten? Ist doch schön. Schwitzen ist gesund. Warum rennen die Leute in die Sauna? Dein Heim, dein Pappkarton – darüber entscheidet die Arbeit. Du kannst sie so oft wechseln, wie du magst. Du bist frei. Und macht Geld etwa glücklich? Lotto? Casino? Das sind doch Spielereien. Ernsthaftes will der Mensch. Haus – Baum – Kind. Wobei die Reihenfolge individuell verschieden sein kann.

Schon oft gehört? Umso richtiger.

Kaufen, ja klar. Heißt: mit zu weben und zu gestalten an den Teppichen, die um die ganze Welt fliegen. Kaufen ist Teil deiner Arbeit. Der wunderbare Reigen der Belohnungen, der Schmuck deines Lebens. Auch Schnäppchen machen reich. Das Schnappen allein (zum Beispiel nach der Wurst an der Schnur, mit der man vor deiner Nase herumwedelt) macht dagegen dumm.

Kauf dir deine Identität. Behäng dich mit würdigen Ausrufezeichen.

Kaufen ist das Salz des Lebens, ist Teilnahme am Fortschritt. Denn wie war es früher? Arbeiten auf dem Acker oder in der Fabrik und Sterben auf dem Schlachtfeld. Dazwischen: nix! Merkst du jetzt, was Kaufen bedeutet? Genau: Abschaffung von Acker und Schlachtfeld.

Siehst du nicht die Verwahrlosung, die Verelendung, die Kriminalisierung in unseren früheren Kolonien? Da kauft keiner nach Gusto. Darum wollen sie alle zu uns. Aber da haben sie sich geschnitten. Unsere Einkaufswagen gehören uns.