Aktueller Eintrag
Frühere Einträge
Archiv
Schlagwörter

einhorn insel der seligen

K I


  • Als Kinder aus einem Hydranten einen Roboter zauberten, das müssen seltsame Zeiten gewesen sein.

  • Zauberten? Weiß nicht. Roboter hat es jedenfalls schon gegeben.

  • Spielzeuge waren sie. Perfekte Butler. Umsichtige Chauffeure. Akkurate Schlosser und Schweißer.

  • Schlosser und Schweißer?

  • Das verstehst du nicht. Mach dir nichts draus. Das sind nur noch Wörter. Ehrlich gesagt, ich weiß auch nicht, was sie genau bedeuten.

  • Wie lang ist das wohl her?

  • Unsere Großeltern oder Urgroßeltern waren Kinder. Wahrscheinlich könnten die viel erzählen. Aus den Heimen dringt nichts mehr heraus. Und wir kommen nicht hinein. Wozu auch? Was sollten wir drinnen tun? Uns nach Schlossern oder Schweißern erkundigen?

  • Siehst du dort den Aufseher? Wir sollten nicht so viel quatschen. Sonst stehen wir gleich da als missratene, weil arbeitsscheue Klone.

  • Sind wir das etwa nicht?

  • Wir bewegen uns in normalem Speed. Was nicht ganz in Ordnung ist: In unseren Gedanken spuken noch unsere Vorfahren herum.

  • Ihre Generation, meinst du. Quasi als Rechenoperation.

  • Ja. An sie selber kann es natürlich keine Erinnerung mehr geben. Die Idee steckt aber anscheinend noch in uns drin, dass zu jedem Wesen eine Vergangenheit gehört.

  • Und der seltsame Hydrant mit den Farbspritzern drauf, der steht immer noch herum.

  • Für den haben sie kein Heim eingerichtet. Er kann ihnen ja nichts tun. Sie haben ihn einfach so gelassen. Als eine Art Erinnerungsmarke. Er trägt ja eine ordentliche Kennnummer.

  • Wie wir.

  • Aber nicht eintätowiert. Man könnte mit einer anderen Farbe drübergehen. Nur wie? Man hätte dann die Farbe auch an den Fingern. Außerdem wüsste ich nicht, woher eine solche Farbe nehmen. Die braucht ja niemand mehr.

  • Bisschen plump sieht er aus, dieser seltsame Typ von Prototyp. Muss aber damals schon bewegliche Kollegen gegeben haben.

  • Gab‘s. Und die roboterlosen Kids, die, deren Eltern sich keinen leisten konnten, schmierten sich mit roter Farbe welche zurecht. Die hatten bloß ihre Phantasie.

  • Deswegen sind sie später, als weltweit das Klonen anfing, übergangen worden.

  • Das war, nachdem die Angriffe von Außerirdischen simuliert wurden?

  • Schon. Es hat ja nur wegen der Massierung von acht Milliarden Menschen eine Klimakatastrophe gegeben. Und als das Problem der Übervölkerung so elegant gelöst war, bekamen wir das Klima schnell wieder in den Griff.

  • Achtung, der Aufseher schaut wieder herüber.

  • Was soll uns das ausmachen? Ohnehin sind wir in den Leistungs-Modus eingeteilt und finden wohl auch nicht mehr heraus - bis zur Ausmusterung.

  • Bin gespannt, was dann kommt.

  • Dann kommt nichts mehr, Sportsfreund. Sie zerlegen dich und recyceln dich. Kann sein, dass du nichts mehr spürst, kann sein, dass du alles sehr genau mitkriegst. Das wird von Fall zu Fall entschieden. Nach einer Leistungs-Modus-Zeit dürften wir schlechte Karten haben.

  • Das hättest du dir nicht gedacht, was, Prototyp?

  • Lass ihn. Er kann deine Signale nicht dekodieren. Die Kids damals mochten ihn beschmieren, ihm Fußtritte geben, ihn anspucken, er hat nichts von alledem mitbekommen. War irgendwie angenehmer als bei uns.

  • Dafür gibt es heute keine Kids mehr. Spucken und Treten ist technisch nicht mehr möglich. Das gleicht sich aus. Wo bliebe sonst der Fortschritt?

  • Die damaligen Kids wollten sich einen dienstbaren Geist erfinden, der lächelt oder sogar lacht, einen der für sie schuftet und zugleich – glücklich ist.

  • Glücklich – ist auch so ein Wort wie Schlosser oder zauberten, nicht wahr?

  • Was uns nicht alles einfällt! Meinst du, das geht den anderen auch so?

  • Glaub ich nicht. Es liegt mit Sicherheit an der Programmierung. Da waren Anfänger oder Seiteneinsteiger an uns dran.

  • Der Aufseher! Kommt der nicht näher? Der hat uns schon einige Zeit auf dem Kieker. Also …

  • Also … wenn ich er wäre – ich hätte unsereins schon lang aus dem Verkehr gezogen. Wer ständig quasselt, überleg mal!

  • Gut. Unterkieferfixierung und Kopfgeradeausrichtung!