Aktueller Eintrag
Frühere Einträge
Archiv
Schlagwörter

einhorn insel der seligen

Grüneinsamkeit


Es begab sich, dass einmal ein Schirm wie rasend durch die Lüfte fuhr und gegen einen Kopf stieß, genauer gesagt, eine Schläfe traf, daraufhin blitzschnell zurückgerissen wurde und an der schwitzenden Hand seines Herrn um die nächste Ecke verschwand.

Und der Torso ward nimmer gesehen. Amputiert, wie er war, und seiner Waffenhaftigkeit verlustig.

Das verlorene Glied lag auf steinigem Grund. Klappernd war es gelandet. Das war ihm peinlich, denn auf diese Weise hätte man erraten mögen, dass seine nun rückwärtig verbeulte Hülle bloß von billigem Plastik war. Dabei war sie so stolz auf ihre strahlend grüne Färbung, die eher selten auftritt unter gewöhnlichen Parapluies.

Doch hatte niemand zugehört. Es gab keine Zeugen.

Außer Reichweite und doch nicht sehr fern lag der zur Schläfe gehörige Kopf nebst daran hängendem Körper auf demselben steinigen Grund.

Kein Laut drang aus der gestürzten Masse. Atmete es da noch?

Kein Blut floss, dessen grelle Farbe der Einmaligkeit der grünen Geometrie über trostlosem Grau Konkurrenz hätte machen können.

Vielleicht sickerte inwendig Blut. Vielleicht beschwerte es, unhörbar gluckernd, diesen Männerschädel so sehr, dass er sich nicht mehr aufreckte.

Ein Hund kam vorbei, beschnüffelte den großen und den kleinen Gegenstand, hob aber, sichtlich unzufrieden, nicht das Bein und verschwand seinerseits um eine andere Ecke.

Hinter einem hohen Gatter näherte sich neugierig ein Ziegenbock in Begleitung seiner Aromen. Den Grünen ließen sie unbehelligt.

Doch ihm gegenüber kroch Leben in die scheinbar tote Person. Sie wälzte sich hin und her, dann her und hin, doch der Geruch verharrte, durchdrang die Szenerie. Ein Ruck fuhr durch den gekrümmten Leib, eine Hand zuckte zur bewussten Stelle am Kopf, fand kein Blut, nur ein Wehweh. Der Leib brachte sich unter großen Anstrengungen in die Senkrechte, begann schwankend Tritt aufzunehmen und verschwand um die nämliche Ecke wie seine Peiniger.

Der Ziegenbock folgte meckernd, so weit, wie es die Einfriedung erlaubte. Enttäuscht, dass jener so sehr mit sich selbst beschäftigte Körper sich ihm nicht zuwenden mochte, suchte er sein Hüttchen auf.

Der Duft verflüchtigte sich allmählich. Das Grün verfloss im Grau. Es war Nacht geworden.

© 2014 by CLAUS MARTIN OSTERMAIR

 

WEBDESIGN |  SEPP FISCHER