DIE ZEHNTAUSEND DINGE

Bilder und Worte, Worte und Bilder. 

Das Eine ist das Andere. Das Andere ist das Eine. 

Das sind die Zehntausend Dinge.

Das sind wir.

Liebe Besucher,
 
ich möchte auf diesen Seiten zum einen zwei meiner Foto -Sammlungen allen zugänglich machen und zum anderen von Zeit zu Zeit hausgemachte Bilder und Texte ins Netz stellen.Im chinesischen Buch der Weisheit, dem Dao-De-Djing, geht aus dem Dao, dem „Einen“ , das Yi, die „Zwei“ (die man auch als Polarität verstehen könnte), und daraus wiederum die „Drei“ (Er) hervor, mit der bereits die „Zehntausend Dinge“ beginnen, wobei „Zehntausend“ bildlich für eine unbestimmte, weil nicht bestimmbare Menge steht.
 
Die „Zehntausend Dinge“ sind für mich die Zufälle, Ereignisse, Vorgänge oder Personen, die ohne unser Zutun in unser Leben treten, uns überraschen, faszinieren, vielleicht sogar erschrecken, jedenfalls beschäftigen – gleich ob für einen Augenblick oder für längere Zeit.Ist der Fotoapparat zur Hand, knipst man, um das „Ding“  festzuhalten.
 
Manchmal (oft viel später) tauchen dann seltsame Gedanken auf oder Erinnerungen werden wach, aus denen ein Text entstehen kann.

© 2014 by CLAUS MARTIN OSTERMAIR

 

WEBDESIGN |  SEPP FISCHER